We're shipping worldwide.

Camille Vivier Chessy III, 2015 Photography

1600 EUR

Eine Dokumentation des Fernsehsenders Arte zeigt die Pariser Fotografin Camille Vivier bei der Arbeit: Man sieht sie im Studio, wie sie konzentriert durch ihre analoge Kamera blickt, abdrückt, neu aufzieht, nochmal schaut, nochmal drückt. Vor ihr sitzt eine nackte junge Frau, grell beleuchtet mit einer Vase auf dem Arm. Man sieht Vivier durch die Straßen von Paris schlendern, immer auf der Suche: nach Orten, nach Objekten, nach dem Ungewöhnlichen, dem Skurrilen, dem Surrealen im Alltag. Und man hört sie von ihrer Arbeit sprechen, von dem was sie bestimmt:

„Meine Bilder sind immer fiktiv, nie dokumentarisch. Meine Models werden zu Darstellern. Ich mag das Theatralische.“

Fotografie von Camille Vivier aus ihrer Einzelausstellung Camille Vivier | Simili in der Galerie für Moderne Fotografie 11.03.-22.04.2016
http://galeriefuermodernefotografie.com/past/camille-vivier-similli/#/index/
Chessy III, 2015
Injekt Print auf Awagami Papier
Motivgröße 120 x 80 cm
Edition 6 + 1 AP
1.600 €

A documentary produced by the TV channel Arte shows the Paris based photographer Camille Vivier at work: You see her in her studio, a look of concentration on her face as she peers through the viewfinder of her analog camera. She clicks the shutter release, advances the film, looks again, clicks again. Seated in front of her is a naked young woman, brightly illuminated with her arm on a vase. You see Vivier roaming the streets of Paris, always on the look out for places, for objects, for the unusual, the bizarre, the surreal in the everyday. And you hear her talking about her work, what shapes her vision:

“My pictures are always fictional, never documentary. My models become actors. I like the theatrical."

Photography by Camille Vivier from her solo-exhibition Camille Vivier | Simili at the Galerie für Moderne Fotografie
11.03.-22.04.2016
http://galeriefuermodernefotografie.com/past/camille-vivier-similli/#/index/
Chessy III, 2015
Injekt Print on Awagami Paper
Image Size 120 x 80 cm
6 + 1 AP
1.600 €

Die Galerie für Moderne Fotografie wurde 2008 von Kirsten Hermann gegründet und befindet sich in der Schröderstraße in Berlin-Mitte.
Der Schwerpunkt des Galerieprogramms liegt insbesondere auf dem Medium der Fotografie und konzentriert sich dabei sowohl auf die Präsentation internationaler
etablierter Künstlerinnen und Künstler als auch auf die Entdeckung junger fotografischer Arbeiten.
 
Mit Ausstellungen wie den DDR-Modeaufnahmen des Fotografen Roger Melis aus den Sechziger und Siebziger Jahren befasst sich das Programm nicht nur mit der Modefotografie
der letzten 40 Jahre und raren Vintage-Aufnahmen, sondern zeigt auch aktuelle Arbeiten etablierter zeitgenössischer KünstlerInnen wie Camille Vivier,
Ingar Krauss oder Albrecht Fuchs. Dabei ist die Galerie immer auch auf der Suche nach spannenden jungen Positionen und zeigt Newcomer wie etwa die Bernhard Prinz-Schülerin
Karoline Klüppel und andere singuläre Künstlerpersönlichkeiten aus der Portrait- und Landschaftsfotografie. Da die Vermittlung der Vielfalt der aktuellen
zeitgenössischen Fotografie im Galerieprogramm eine große Rolle spielt, liegen neben der Modefotografie immer auch die konzeptuellen Positionen der
(inszenierten) Gegenwartsfotografie im Fokus der Galerie.
 
Begleitet werden die Ausstellungen in den Galerieräumen in regelmäßigen Abständen von Präsentationen im „GFM Salon“ im ersten Stock,
in denen das übliche Konzept des neutralen White Cubes dem des bewohnten Salons weicht.

The Galerie für Moderne Fotografie was founded in 2008 by Kirsten Hermann and is located on Schroederstraße in Berlin’s Mitte district.
The gallery program focuses specifically on the medium of photography and concentrates on presenting internationally established artists as well as discovering young photographic talents.
 
Featuring exhibitions such as the GDR fashion photography of photographer Roger Melis from the 1960s and 70s,
the program encompasses not only fashion photography from the past forty years and rare vintage photos, but also presents
current works by established contemporary artists such as Camille Vivier, Ingar Krauss, or Albrecht Fuchs. The gallery is also always
on the look out for exciting new positions and shows newcomers such as Karoline Klüppel, a former student
of Bernard Prinz, and other singular artist personalities working in portraiture and landscape photography.
In focusing on fashion photography as well as conceptual positions in current (staged) photography,
the gallery and its program seek to convey the diversity of approaches in contemporary photography today.
 
The shows at the gallery’s exhibitions spaces are augmented by regularly programmed presentations of work
at the GFMF Salon in various locations around Berlin and abroad.

https://www.tumblr.com/blog/galeriefuermodernefotografie

mail@galeriefuermodernefotografie.com