We're shipping worldwide.

25 Years OSTKREUZ Signed publication

200 EUR

Jubiläumsband zum 25. Geburtstag der »Ostberliner« Agentur

Kurz nach dem Mauerfall lud die französische Regierung die interessantesten Künstler der in Auflösung
begriffenen DDR nach Paris ein. So saßen im Frühjahr 1990 sieben ostdeutsche Fotografinnen und Fotografen in einem Markthallencafé und beschlossen die Gründung einer Agentur, um sich für die politischen, wirtschaftlichen und ästhetischen Herausforderungen der neuen Zeit zu wappnen. Sie nannten sich »Ostkreuz« nach der umtriebigen S-Bahn-Station in Berlin. Seitdem schreibt die Gruppe eine einzigartige Erfolgsgeschichte: Ihre Fotos werden in den wichtigsten internationalen Magazinen gedruckt, gemeinsame Ausstellungsprojekte wie Die Stadt. Vom Werden und Vergehen oder Über Grenzen touren durch die Welt. Zum 25. Jubiläum erscheint diese besondere Mappe mit Bilderbögen jedes der 20 Mitglieder, ein Begleitheft erzählt die Geschichte der Agentur und zeigt Fotografinnen und Fotografen aus der DDR-Zeit, unter anderem von Sibylle Bergemann, Harald Hauswald, Ute und Werner Mahler.

Publication celebrating the 25th anniversary of the East-Berlin based photo agency

Shortly after the fall of the Berlin Wall, the French government invited the most interesting artists of the dissolving GDR to Paris. This way, in spring 1990, seven East German photographers sat in an indoor market café and decided to start an agency for the purpose of bracing themselves against the political, economic, and aesthetic challenges of a new era. They called themselves Ostkreuz after the bustling subway station in Berlin. The group has since written a unique story of success: Their photographs are printed in the most important international magazines; group exhibitions such as The City: Becoming and Decaying or Beyond Borders toured world-wide. This outstanding portfolio, which includes broadsheet images from each of the twenty members, is published on the occasion of the twenty-­fifth anniversary of the agency; an accompanying booklet tells the story of Ostkreuz and presents photographs from the era of the GDR by Sibylle Bergemann, Harald Hauswald, Ute and Werner Mahler, and others.


Hrsg. OSTKREUZ – Agentur der Fotografen
Edited by OSTKREUZ – Agentur der Fotografen


Broschur in Mappe
Softcover, in folder

Deutsch, Englisch, Französisch
German, Englisch, French

2015, 159 Seiten, 166 Abb., 26,50 x 36,00 cm
2015, 159 Pages, 166 images, 26,50 x 36,00 cm

Signiert von jedem Fotografen der Agentur Ostkreuz, limitiert auf 25 Exemplare
Signed by all Ostkreuz agency photographers, limited to 25 copies

Die Galerie für Moderne Fotografie wurde 2008 von Kirsten Hermann gegründet und befindet sich in der Schröderstraße in Berlin-Mitte.
Der Schwerpunkt des Galerieprogramms liegt insbesondere auf dem Medium der Fotografie und konzentriert sich dabei sowohl auf die Präsentation internationaler
etablierter Künstlerinnen und Künstler als auch auf die Entdeckung junger fotografischer Arbeiten.
 
Mit Ausstellungen wie den DDR-Modeaufnahmen des Fotografen Roger Melis aus den Sechziger und Siebziger Jahren befasst sich das Programm nicht nur mit der Modefotografie
der letzten 40 Jahre und raren Vintage-Aufnahmen, sondern zeigt auch aktuelle Arbeiten etablierter zeitgenössischer KünstlerInnen wie Camille Vivier,
Ingar Krauss oder Albrecht Fuchs. Dabei ist die Galerie immer auch auf der Suche nach spannenden jungen Positionen und zeigt Newcomer wie etwa die Bernhard Prinz-Schülerin
Karoline Klüppel und andere singuläre Künstlerpersönlichkeiten aus der Portrait- und Landschaftsfotografie. Da die Vermittlung der Vielfalt der aktuellen
zeitgenössischen Fotografie im Galerieprogramm eine große Rolle spielt, liegen neben der Modefotografie immer auch die konzeptuellen Positionen der
(inszenierten) Gegenwartsfotografie im Fokus der Galerie.
 
Begleitet werden die Ausstellungen in den Galerieräumen in regelmäßigen Abständen von Präsentationen im „GFM Salon“ im ersten Stock,
in denen das übliche Konzept des neutralen White Cubes dem des bewohnten Salons weicht.

The Galerie für Moderne Fotografie was founded in 2008 by Kirsten Hermann and is located on Schroederstraße in Berlin’s Mitte district.
The gallery program focuses specifically on the medium of photography and concentrates on presenting internationally established artists as well as discovering young photographic talents.
 
Featuring exhibitions such as the GDR fashion photography of photographer Roger Melis from the 1960s and 70s,
the program encompasses not only fashion photography from the past forty years and rare vintage photos, but also presents
current works by established contemporary artists such as Camille Vivier, Ingar Krauss, or Albrecht Fuchs. The gallery is also always
on the look out for exciting new positions and shows newcomers such as Karoline Klüppel, a former student
of Bernard Prinz, and other singular artist personalities working in portraiture and landscape photography.
In focusing on fashion photography as well as conceptual positions in current (staged) photography,
the gallery and its program seek to convey the diversity of approaches in contemporary photography today.
 
The shows at the gallery’s exhibitions spaces are augmented by regularly programmed presentations of work
at the GFMF Salon in various locations around Berlin and abroad.

https://www.tumblr.com/blog/galeriefuermodernefotografie

mail@galeriefuermodernefotografie.com